Menü

Spielberichte 2018

Spielbericht KW 49

Damen: TCU 1 – TC Stetten  0:6

Trotz einer Leistungssteigerung konnte die Mannschaft eine Niederlage nicht vermeiden. Bereits nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 0:4 die Niederlage besiegelt. Christine Scheufele konnte in einer anspruchsvollen Begegnung eine deutliche Niederlage nicht vermeiden. Laura Bassotti und Jessica Beiswanger konnten lange mithalten, verloren aber jeweils nach zwei engen Sätzen. Vanessa Richter konnte lange das Spiel offen halten, verlor aber äußerst unglücklich im Matchtiebreak mit 9:11. In den Doppeln mussten sich Bassotti/Beiswanger nach zwei ausgeglichenen Sätzen knapp geschlagen geben, Scheufele/Richter hatten das engste Spiel des Tages und verloren denkbar knapp mit 8:10 im Matchtiebreak. Schade.

TCU 2 – TA TV Jebenhausen  5:1

Den zweiten Sieg der Runde konnte die junge Mannschaft erkämpfen. Bereits nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 3:1 eine kleine Vorentscheidung gefallen, denn Janine Funk, Diana Geisel und Undine Geisel siegten jeweils nach zwei deutlichen Sätzen, lediglich Erena - Loraine Hemmert unterlag nach ausgeglichenem Spiel knapp. Die Doppel waren eine klare Sache und Funk/D.Geisel siegten ebenso souverän wie Hemmert/U. Geisel jeweils in zwei deutlichen Sätzen, weiter so! | ust

Spielbericht Hallenrunde KW 46

Damen: TC Bad Boll 1 – TCU 2  4:2

Eine knappe Niederlage im zweiten Spiel gab es für die zweite Damenmannschaft. Nach den Einzeln war beim Spielstand von 2:2 noch alles offen. Janine Funk nach zwei klaren Sätzen und Larissa Manneck, die nach klarem ersten Satz den zweiten glücklich im Tiebreak gewann, waren siegreich. Pech hatte Diana Geisel, die sich unglücklich im Matchtiebreak knapp geschlagen geben musste. Keine Chance hingegen hatte Petra Pieczynski gegen ihre Gegnerin, die 8(!) Leistungsklassen höher eingestuft war und verlor klar. In den Doppeln sollte sich zeigen, dass die gegnerische Mannschaft über gut eingespielte Teams verfügte, denen Pieczynski/Funke und Geisel/Adriane Hendlmeier jeweils nach zwei offenen Sätzen unterlagen, schade, aber beim nächsten Mal geht’s wieder aufwärts! | ust  

Spielbericht Hallenrunde KW 47

Damen: TCU 2 - TG Plochingen 1       0:6

Im dritten Rundenspiel ging es für unsere Nachwuchsmannschaft gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Plochingen. Nicht so deutlich wie es das Ergebnis vermuten lässt waren die einzelnen Begegnungen. In den Einzeln hatte lediglich Erena-Loraine Hemmert gegen ihre 6 Spielklassen höher eingestufte Gegnerin keine Chance. Zwar verloren auch Larissa Manneck, Tijana Palackovic und Vanessa Richter, aber alle Spiele gingen jeweils nach zwei offenen Sätzen z.T. unglücklich verloren. In den abschließenden Doppeln verloren Manneck/Palackovic in  zwei umkämpften Sätzen  und Hemmert/Richter äußerst unglücklich jeweils 5:7. Trotz der Niederlage konnte sich das junge Team auf dem dritten Tabellenplatz halten. Nächstes Mal gibt es einen Sieg! | ust

Spielberichte Hallenrunde KW 45

Damen TCU 1  -  TV Reutlingen  0:6

Eine deutliche Niederlage gab es im ersten Rundenspiel gegen einen haushoch überlegenen Gegner, der durchwegs in meist deutlich besseren Leistungsklassen antrat. Mit der „Höchststrafe“ mussten Christine Scheufele und Laura Bassoti vom Platz und hatten gegen ihre Gegnerinnen aus der LK 5 bzw.7 nicht den Hauch einer Chance. Petra Pieczynski und „Youngster“ Tijana Palackovic verloren zwar auch jeweils in zwei Sätzen, konnten aber zumindest geringfügig Widerstand leisten, da ihre Gegnerinnen nicht ganz so niederen LK angehörten. Etwas offener waren die abschließenden Doppel Scheufele/Pieczynski und Bassotti/Palackoviv, die zumindest etwas „knapper“ vom Ergebnis waren. Kein Beinbruch, es kommen auch noch ebenbürtigere Gegner.

Damen TCU 2 -  TC Dettingen/Teck   4:2

Ein erfreulicher Auftakt in die Runde für die junge Truppe. Nach den Einzeln gab es einen Zwischenstand von 2:2 zu verzeichnen. Janine Funk siegte souverän in zwei Sätzen und Larissa Manneck brauchte die Verlängerung des Matchtiebreaks und gewann 10:7. Erena-Loraine Hemmert und Diana Geisel verloren jeweils zwei umkämpften Sätzen. Die entscheidenden Doppel Funk/Geisel und Hemmert/Manneck gewannen nach je nach zwei offenen Sätzen. Ein schöner Auftakterfolg, weiter so!! | ust      

Spielbericht KW 35

Mixed 40+: TCU – TC Kirchheim/Teck  2:7

Auch im letzten Spiel gab es eine Niederlage zu verzeichnen. Bei den Herreneinzeln kämpften zwar Eberhard Bodmer und Jörg Kutruff um jeden Ball, verloren aber beide in zwei knappen Sätzen. Das dritte Spiel musste kampflos abgegeben werden, da die Mannschaft nicht vollständig antreten konnten. Deutlich besser ging es in den Dameneinzeln, denn Julia Müller und Petra Pieczynski gewannen beide überlegen in zwei klaren Sätzen. Karin Müller war zwar immer ganz nah dran, verlor aber in zwei engen Sätzen. Zwischenstand somit 2:4. In den Doppeln waren K.Müller/Bodmer an diesem Tag auf verlorenem Posten und verloren deutlich. Pieczynski/Kutruff machten es spannend und verloren unglücklich im Matchtiebreak mit 6:10. Das dritte Doppel musste wiederum kampflos abgegeben werden. Schade, an diesem Tag wäre mehr drin gewesen! | ust

Spielberichte KW 34

Mixed 40+: TA TV Nellingen – TCU  5:3

Mit einem für eine 6er Mannschaft ungewöhnlichen Ergebnis endete das Auswärtsspiel auf den Fildern, aber einfach darin begründet, dass beide Mannschaften nur jeweils mit 5 Spielern antreten konnte. In den Herreneinzeln kämpfte Eberhard Bodmer zwar verbissen, musste sich aber dann doch in knappen zwei Sätzen geschlagen geben. Jörg Kutruff hingegen hatte es mit einem überlegenen Gegner zu tun und unterlag deutlich. Das dritte Spiel musste kampflos abgegeben werden. Christine Scheufele hatte eine unangenehme Gegnerin und unterlag unglücklich im Matchtiebreak. Petra Pieczynski siegte dann souverän in zwei Sätzen, während Petra Singer kampflos gewann. In den Doppeln lieferten Scheufele/Bodmer ein offenes Match, mussten sich aber in zwei engen Sätzen geschlagen geben. Pieczynski/Kutruff hatten mehr Glück und siegten in zwei klaren Sätzen, das dritte Doppel konnte nicht gespielt werden.

Hobby Mixed-Doppel: TA SSF Kappishäusern – TCU 4:2

In der ersten Runde startete die Mannschaft erfolgreich, denn Mirka Zboril/Martin Beuttenmüller gewannen glücklich im Matchtiebreak mit 9:11. Edith Roos/Franz Wrobel siegten in zwei relativ deutlichen Sätzen. Barbara Boenke/Helmut Peter hatten an diesem Tag nicht das Glück auf ihrer Seite und unterlagen in zwei Sätzen, Zwischenstand somit 1:2. In der zweiten Runde waren alle Partien ziemlich ausgeglichen, aber Ingrid Becker/Peter, Boenke/Beuttenmüller und Zboril/Wrobel hatten an diesem Tag nicht das Glück auf ihrer Seite und unterlagen jeweils nach zwei umkämpften Sätzen, schade.

TCU – TC Weilheim  2:4

Auch das letzte Rundenspiel endete leider mit einer Niederlage. Nach der ersten Runde war ein Zwischenstand von 1:2 zu verzeichnen und der Spielausgang noch offen. Siegreich war das zweite Doppel mit Sonja Riesner-Hendlmeier/Dr. Roland Hendlmeier in zwei klaren Sätzen. Helma Autrata/Martin Beuttenmüller mussten sich nach knappem ersten Satz dann im zweiten klar geschlagen geben. Auf verlorenem Posten hingegen standen Edith Roos/Franz Wrobel und unterlagen deutlich. In der zweiten Runde siegten Ingrid Becker/Dr.Hendlmeier souverän, wobei ihnen sogar die „Höchststrafe“ gelang. Mirka/Zboril/Beuttenmüller verloren nach engem ersten Satz ebenso wie Dr.Waltraud Legeler/Helmut Peter nach zwei ziemlich ausgeglichenen Sätzen. | ust

Spielbericht KW 32

Mixed 40: TCU – TC B.W. Eislingen   2:7

Gleich im ersten Spiel hatte es die neu formierte Mannschaft gleich mit einem spielstarken Gegner zu tun. In diesem relativ neuen Wettbewerb werden drei Herren- und drei Dameneinzel gespielt und drei Mixed zum Abschluss. Nach den Einzeln war bereits ein uneinholbarer 1:5 Zwischenstand zu verzeichnen. Stefan Meier und Rainer Eitle verloren jeweils nach zwei engen Sätzen, Edoardo Pagliaro hingegen hatte gegen seinen Gegner keine Chance. Bei den Damen war Christine Scheufele nach zwei umkämpften Sätzen erfolgreich, während Susanne Walla sich unglücklich im Matchtiebreak hauchdünn geschlagen geben musste. Nicole Bock hingegen hatte an diesem Tag keine Chance gegen ihre starke Gegnerin. Die Mixed Petra Singer/Eitle und Bock/Pagliaro trafen auf bestens eingespielte Teams und unterlagen klar. Scheufele/Meier mussten nach zwei ganz knappen Sätzen in den Matchtiebreak, den sie aber mit 10:1 ganz klar für sich entscheiden konnten. In den beiden nächsten Spielen scheinen die Gegner eher ebenbürtig zu sein und man kann sich Hoffnungen auf einen Sieg machen. | ust

Spielbericht KW 31

Hobby Damendoppel: TC Donzdorf – TCU 3:1

Auch im letzten Spiel der Runde sollte es nicht zu einem Sieg reichen. Nach der ersten Runde gab es einen 1:1 Zwischenstand, denn Mirka Zboril/Sonja Riesner-Hendlmeier wraen in zwei souveränen Sätzen siegreich. Marie-France Schumacher/Edith Roos mussten einem starken Gegner klar geschlagen geben. In der zweiten Runde waren die Spiele durchwegs eng, aber Dr.Waltraud Legeler/Riesner-Hendlmeier mussten sich in zwei Sätzen jeweils ganz knapp geschlagen geben, ebenso Zboril/Roos, die zwar wacker um jeden Ball kämpften, sich aber trotzdem knapp geschlagen geben mussten, schade, es will zwar jeder gewinnen, aber bei den Hobbymannschaften ist der Spaß an der Freude mit Sicherheit genauso wichtig. | ust

Spielberichte KW 30

Hobby Damen – Doppel: TCU – TA TSV Scharnhausen 2:2 (3:5 nach Sätzen)

Auch im dritten Sieg reichte es nicht ganz zum Sieg, wenn auch nur hauchdünn. In der ersten Runde konnten Mirka Zboril/Sonja Riesner-Hendlmeier sich  nach zwei ganz engen Sätzen knapp behaupten. Edith Roos/Yvonne Hönig fanden nicht recht ins Spiel und unterlagen in zwei Sätzen. In der zweiten Runde verloren Roos/Marie-France Schumacher den ersten Satz zwar klar, mussten sich dann aber nach gutem Einsatz auch im zweiten Satz erst im Tiebreak geschlagen geben. Riesner-Hendlmeier/Dr.Waltraud Legeler waren nach verlorenem ersten Satz im zweiten vorne, profitierten aber durch die verletzungsbedingte Aufgabe einer Gegnerin zum Gewinn, aber die Mannschaft verlor trotzdem aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses.

Hobby Mixed – Doppel: TA TSV RSK Esslingen – TCU 1:5

Einen guten Start in die Runde erwischte dieses Team. Bereits nach der ersten Runde war beim Zwischenstand von 0:3 eine kleine Vorentscheidung gefallen. Siegreich waren Mirka Zboril/Martin Beuttenmüller und Sonja Riesner-Hendlmeier/Dr.Roland Hendlmeier jeweils in zwei klaren Sätzen sowie Edith Roos/Franz Wrobel, die zwar in den Matchtiebreak mussten, den aber klar für sich entscheiden konnten. In der zweiten Runde setzten sich Barbara Boenke/Dr.Hendlmeier in zwei klaren Sätzen durch, während Ingrid Becker/Beuttenmüller in den Matchtiebreak mussten, diesen aber gewannen. Ebenso spannend war es bei Riesner-Hendlmeier/Wrobel, die aber im Matchtiebreak etwas unglücklich unterlagen. Ein schöner Auftakterfolg! | ust                                                                                       

Aufstieg unserer Junioren

Die Junioren des TC Uhingen schafften ungeschlagen den Aufstieg in die Kreisstaffel 1.

Herzlichen Glückwunsch an: Marius Stenzel, Valentin Münz, Johannes Graff, Moritz Bohn, Nic Reisenauer und Daniel Hermann (v.l.n.r.).

Aufstieg unserer Damen 1

Die erste Damenmannschaft des TC Uhingen schaffte ungeschlagen den Aufstieg in die Bezirksklasse 1.

Herzlichen Glückwunsch an: Laura Bassotti, Christine Scheufele, Petra Pieczynski, Jessica Beiswanger, Martina Kalb und Julia Müller. Es fehlen: Janine Funk, Sabrina Heitzler und Adriane Hendlmeier (v.l.n.r.).

Spielberichte KW 29

Herren 55: TC Neuhausen – TCU  1:5

Im letzten Spiel gelang der Mannschaft in einer wahren Hitzeschlacht ein überzeugender Sieg. Bereits nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 1:3 eine Vorentscheidung gefallen. Gesiegt haben Werner Müller und Rainer Eitle in jeweils zwei klaren Sätzen sowie Rainer Baar, der in den Matchtiebreak musste, den er aber souverän mit 1:10 für sich entscheiden konnte. Lediglich Werner Klement hatte mit seinem Gegner Probleme und unterlag klar in zwei Sätzen. In den Doppeln machten Müller/Baar ganz schnell „den Sack zu“ und ließen ihren Gegnern in zwei klaren Sätzen keine Chance. Dierk Lesti/Klement hingegen mussten in den Matchtiebreak, den sie aber glücklich mit 7:10 für sich entscheiden konnten.

Damen: TC Baltmannsweiler – TCU 2  7:2

Auch im letzten Rundenspiel eine zu hoch ausgefallene Niederlage. Nach den Einzeln war das Spiel bei 0:6 bereits entschieden, allerdings verloren Verena Eitle und Undine Geisel jeweils im Matchtiebreak ganz knapp. Diana Geisel, Adriane Hendlmeier, Larissa Manneck und Erena-Loraine Hemmert kämpften zwar um jeden Ball, mussten sich aber nach jeweils zwei knappen Sätzen geschlagen geben. In den Doppeln wurde es noch einmal ganz eng, denn Manneck/Anna Schwamborn und U.Geisel/Hemmert konnten jeweils ihren Matchtiebreak ganz knapp für sich entscheiden. Eitle/D.Geisel unterlagen nach zwei engen Sätzen hingegen. | ust

Spielberichte KW 28

Herren: TC Berkheim/Esslingen – TCU 1:5

Im letzten Spiel konnte die Mannschaft mit einem überzeugenden Spiel knapp dem drohenden Abstieg entgehen. Bereits nach den Einzeln stand der Sieg fest und man führte mit 0:4. Christopher Heitzler und Stefan Meier gewannen jeweils nach zwei ganz engen Sätzen. Bei Michael Wissner und Pierre Guyenot war es nicht so eng und beide gewannen klar. In den Doppeln war bis zum letzten Ballwechsel nur noch eng und Heitzler/Wissner gewannen hauchdünn mit 12:14 im Matchtiebreak. Noch spannender machten es Meier/Guyenot, den nach zwei Tiebreaks unterlagen sie hauchdünn dann im Matchtiebreak mit 10:8. Spannender kanns nicht ausgehen. Der Klassenerhalt ein schöner und letzlich verdienter Erfolg.

Herren 55: TCU – TA SPV Nürtingen  2:4

Eine insgesamt etwas unglückliche Niederlage gegen den Aufsteiger. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Volker Weigele in zwei Sätzen und „Dauerläufer“ Reiner Eitle im Matchtiebreak gewannen. Dierk Lesti hingegen hatte keine Chance und Werner Müller musste nach knappem ersten Satz leider verletzungsbedingt aufgeben. In den Doppeln traf man auf gut eingespielte Teams und Eitle/Weigele und Lesti/Dr.Roland Hendlmeier trotz engen Spielen unterlagen jeweils in zwei Sätzen.

Damen: TCU 1 – TC Bonlanden 6:3

Im letzten Spiel machte die Mannschaft den zweiten Aufstieg innerhalb von drei Jahren nunmehr in die Bezirksklasse 1 perfekt!! Bereits nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 5:1 „die Messe gelesen“, denn Christine Scheufele, Laura Bassotti, Jessica Beiswanger, Julia Müller und Petra Pieczynski gewannen jeweils in zwei Sätzen, wobei Petra sogar die „Höchststrafe“ gelang, lediglich Martina Kalb unterlag unglücklich im Matchtiebreak. Im Gefühl des sicheren Sieges strauchelten Scheufele/Beiswanger, Bassoti/Pieczynski hingegen siegten klar. Das Doppel 3 musste verletzungsbedingt abgegeben werden. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg, der umso bemerkenswerter ist, wenn man den Altersdurchschnitt des Teams von knapp 40(!) betrachtet, und die Gegnerinnen z.T. fast die Töchter hätten sein können!! Toller Erfolg!

SPG Neckartailfingen/Neckartenzlingen – TCU 2  7:2

Die Mannschaft konnte nicht in Bestbesetzung antreten und verlor auch dieses Spiel. Nach den Einzeln war beim Stand von 5:1 bereits die Entscheidung gefallen, denn nur Verena Eitle konnte im Matchtiebreak gewinnen. Janine Funk, Undine Geisel und Tijana Palackovic unterlagen jeweils klar. Diana Geisel äußerst unglücklich im Matchtiebreak und „Youngster“ Erena-Loraine Hemmert nach zwei ganz engen Sätzen verloren hingegen ganz knapp. In den Doppeln siegten U.Geisel/Eitle nach zwei engen Sätzen, aber D.Geisel/Funk und Palackovic/Hemmert unterlagen klar. | ust

Spielberichte KW 27

Herren: TCU – TC Ebersbach  0:6

Eine deprimierende Niederlage auch im dritten Spiel, allerdings konnte die Mannschaft nur zu dritt antreten. Christopher Heitzler und Pierre Guyenot kämpften zwar, verloren aber trotzdem jeweils in zwei Sätzen. Keine Chance hatte der Jugendliche Valentin Münz, der sich deutlich geschlagen geben musste und das vierte Einzel wurde kampflos abgegeben. Im einzigen Doppel kämpften zwar Heitzler/Guyenot, verloren aber dennoch in zwei engen Sätzen.

Herren 55: TA TSV Sondelfingen – TCU 4:2

Die dritte Niederlage im vierten Spiel für die Mannschaft. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Eberhard Bodmer nach zwei engen Sätzen und Rainer Baar glücklich im Matchtiebreak mit 7:10 gewannen. Dierk Lesti und Werner Klement gaben zwar keinen Ball verloren, verloren aber jeweils in zwei Sätzen. In den Doppeln Lesti/Baar und Bodmer/Klement standen jeweils zwei gut eingespielte und harmonierende Teams auf der anderen Seite und es reichte nicht, dem Spiel noch eine Wende zu geben.

Damen: TC Oberboihingen – TCU  2:7

In diesem vorentscheidenden Spiel standen sich die bisher ungeschlagenen Teams gegenüber. Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft ins Match. Christine Scheufele, „Routinier“ Martina Kalb, die wieder aus München angereist war, und Petra Pieczynski machten jeweils kurzen Prozess und siegten in zwei klaren Sätzen. Auf mehr Gegenwehr stießen Laura Bassotti und Julia Müller, konnten sich aber schließlich durchsetzen. Pech hatte Jessica Beiswanger, die sich im Matchtiebreak 10:6 geschlagen geben musste, Zwischenstand somit 1:5. Die Doppel Scheufele/Beiswanger und Kalb/Müller beherrschten ihre Gegner nach Belieben und gewannen souverän. Bassotti/ Janine Funk, die als Jugendliche aufrückte, unterlagen hauchdünn im Matchtiebreak mit 10:8. Ein toller Erfolg und (fast schon) der Aufstieg vor dem letzten Spiel am nächsten Sonntag zu Hause. Es heißt Daumendrücken!!

TCU 2 – TA TSV Adelberg-Oberberken  0:9

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die Mannschaft, denn nach den Einzeln von Janine Funk, Undine Geisel, Nicole Bock, Erena-Loraine Hemmert, Leonie Seitz und Yvonne Hönig war beim Zwischenstand von 0:6 bereits alles entschieden. In den Doppeln Hemmert/Anna Schwamborn, Geisel/ Bock und Seitz/Hönig wurde zwar nochmal ordentlich gekämpft, aber alle gingen verloren. Schade.

Junioren: TCU – TV Gingen  4:2

Auch im letzten Spiel ein Sieg bedeutet den Aufstieg als ungeschlagener Meister der Runde!! Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Marius Stenzel nach zwei knappen Sätzen und Daniel Hermann mit der „Höchststrafe“ gewannen ihre Spiele. Ganz knapp geschlagen geben musste sich Nic Reisenauer in zwei ganz engen Sätzen und Valentin Münz, der sich erst im Matchtiebreak mit 11:13 geschlagen geben musste. In den abschließenden Doppeln gewannen dann Reisenauer/Stenzel ebenso in zwei Sätzen wir Graff/Moritz Bohn zum 4:2 Endstand. Ein toller Erfolg unserer Jungs!! Glückwunsch!!

Juniorinnen: Salacher TC – TCU 1  4:2

Eine unglückliche Niederlage, da die Mannschaft nur mit drei Spielerinnen antreten konnte. In den Einzeln war Vanessa Richter erfolgreich, aber Sarah Baur in zwei Sätzen sowie Tijana Palackovic unglücklich im Matchtiebreak mit 10:7 unterlagen zum 3:1 Zwischenstand. Richter/Baur gewannen zwar knapp in zwei Sätzen, konnten aber die Niederlage nicht abwenden. Trotz dieser unglücklichen Niederlage beendete die Mannschaft mit einem tollen 3.Platz die Runde! Weiter so!

TC Weilheim – TCU 2  5:1

Auch im letzten Spiel leider eine Niederlage. Zwischenstand nach den Einzeln war 3:1, denn Eva Bückert konnte ihre Gegnerin ganz knapp in zwei Sätzen bezwingen. Madeleine Borazio, Jessica Koser und Lea Bückert mühten sich zwar nach Kräften, unterlagen aber dennoch. Die Doppel waren lange ziemlich offen, aber Borazio/Koser und Bückert/Bückert mussten sich (diesmal noch) geschlagen  geben. Nächstes Jahr wird’s besser!

Knaben: TCU – SPG Donzdorf 2:4

Im letzten Spiel eine knappe Niederlage. In den Einzeln gewann Nick Meier souverän in zwei Sätzen und Samuel Drössler, Luis Görig und Glenn Meier hatten trotz guter Gegenwehr das Nachsehen, Zwischenstand somit 1:3. Drössler/Görig spielten hervorragend, unterlagen aber unglücklich mit 8:10 im Matchtiebreak. Das Doppel der Meier Brüder wurde kampflos gewonnen, da der Gegner nicht antreten konnte. Im nächsten Jahr mit mehr Erfahrung geht’s aufwärts!! | ust

Spielberichte KW 26

Herren: TA TV Nellingen – TCU  5:1

Auch im zweiten Spiel wieder eine Niederlage. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 3:1 bereits eine Vorentscheidung gefallen. Nur Pierre Guyenot konnte seinen Gegner in zwei klaren Sätzen schlagen, Christopher Heitzler, Michael Wissner und der Jugendliche Daniel Hermann mussten sich hingegen mehr oder weniger deutlich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. In den Doppeln wurde es noch einmal spannend, denn Guyenot/Hermann unterlagen in zwei ganz engen Sätzen. Noch enger ging es bei Heitzler/Wissner zu, denn sie verloren unglücklich im Matchtiebreak mit 10:8.

Herren 55: TA SV Erpfingen – TCU  5:1   

Bereits nach den Einzeln war das Match schon fast entschieden, denn nur Werner Klement konnte klar gewinnen. Dierk Lesti und Volker Weigele unterlagen deutlich, während Rainer Eitle sich ganz knapp mit 7:5 und 7:6 geschlagen geben musste. In den Doppeln hatten es Klement/Weigele „auf dem Schläger“, verloren aber unglücklich mit 10:7 im Matchtiebreak. Lesti/Eitle hatten hingegen nicht den Hauch einer Chance.

Damen: ETV Nürtingen – TCU 1  3:6

Auch im zweiten Spiel siegte die Mannschaft. Nach den Einzeln war bereits ein entscheidender Zwischenstand von 1:5 erreicht. Christine Scheufele, Laura Bassotti, Jessica Beiswanger, Martina Kalb und Petra Piecynski im Matchtiebreak konnten nach guten Spielen den Platz als Sieger verlassen, lediglich Julia Müller hatte an diesem Tag keine Chance und verlor klar. Die Doppel waren alle eng und nur Scheufele/Beiswanger im Matchtiebreak gewannen. Bassotti/Piecynski verlor nach zwei engen Sätzen und das „Routineurdoppel“ Kalb/Müller unterlag hauchdünn im Matchtiebreak mit 10:8. Aber ein toller Erfolg der Truppe, der mit dem ersten Tabellenplatz belohnt wurde.

TCU 2 – TC G.-W Köngen  2:7

Nach den Einzeln lag die Mannschaft bereits mit 2:4 im Hintertreffen, denn nur die Jugendlichen Janine Funk und Erena-Loraine Hemmert siegten nach tollen Spielen. Sabrina Heitzler, Undine Geisel, Nicole Bock und Leonie Seitz unterlagen jeweils in zwei Sätzen. In den Doppeln konnte Verena Eitle/Larissa Manneck sich zwar in den Matchtiebreak retten, verloren diesen aber deutlich. Funk/Bock und Geisel/Hemmert kämpften zwar und jeden Ball, verloren aber jeweils in zwei Sätzen.

Junioren: Salacher TC – TCU  2:4

Auch im dritten Spiel bleibt die Mannschaft ungeschlagen und ist souveräner Tabellenführer. Beim 1:3 Zwischenstand nach den Einzeln waren die Weichen bereits auf Sieg gestellt, denn Nic Reisenauer, Daniel Hermann und Valentin Münz gewannen alle ihre engen Spiele. Lediglich Johannes Graff musste sich an diesem Tag seinem Gegner beugen. In den Doppeln machten dann Reisenauer/Hermann mit einem klaren Sieg „den Sack zu“, so schmerzte die Niederlage von Stenzel/Bohn auch nicht mehr. Ein toller Sieg, weiter so!!

Juniorinnen: TCU 1 – TC Hattenhofen  4:2

Bereits der dritte Sieg im vierten Spiel. Die Mannschaft belegt dadurch einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Tijana Palackovic und Erena-Loraine Hemmert gewannen jeweils in zwei klaren Sätzen, wogegen Vanessa Richter und Sarah Baur nach gutem Spiel knapp unterlagen. In den Doppeln hatte man bei der Aufstellung ein glückliches Händchen, denn Palackovic/Richter siegten in zwei Sätzen und Hemmert/Baur kämpften sich nach verlorenem zweiten Satz in den Matchtiebreak, den sie klar für sich entscheiden konnten. Weiter so!!

TCU 2 – ETV Nürtingen  2:4

Die beiden Punkte waren dem glücklichen Umstand zu verdanken, dass die gegnerische Mannschaft nur zu dritt antreten konnte. Jessica Koser und Lea Bückert waren (noch) chancenlos, aber Tajana Pantic verlor erst nach zwei knappen Sätzen. Auch im einzigen Doppel konnte man nichts ausrichten und Bückert/Pantic unterlagen. Aber nicht aufgeben, nächstes Mal wird es besser.

Knaben: TCU – TC Ebersbach 0:6

Auch hier ist aller Anfang schwer. Mario Hin, Luis Görig und Vincent Wieland unterlagen jeweils klar und Glenn Meier verlor den ersten Satz unglücklich im Tiebreak, den zweiten dann noch klar. Die Doppel Görig/Meier und Hin/Nick Meier leisteten mehr Gegenwehr, unterlagen aber nach gutem Spiel auch. In der nächsten Saison wird’s besser!!

Mädchen: TG Plochingen – TCU 6:0

Zwar verloren Jessica Koser, Eva Bückert, Sanja Pantic und Sara Pantic ihre Einzel, aber die Spielausgänge waren nicht mehr so deutlich. Auch die Doppel Koser/Sanja Pantic und Bückert/Sara Pantic verloren (noch), aber mit mehr Erfahrung wird’s im nächsten Jahr sicher aufwärts gehen!

Hobby Damendoppel: TA TSV Jesingen  - TCU 2:2  (5:4  nach Sätzen)

Eine knappe Niederlage im zweiten Spiel. Die erste Runde verloren Dr.Waltraud Legeler/Mirka Zboril und Sonja Riesner-Hendlmeier/Edith Roos nach jeweils zwei engen Sätzen. In der zweiten Runde gewannen Helma Autrata/Zboril nach zwei enegn Sätzen und Dr.Legeler/Riesner-Hendlmeier im Matchtiebreak. | ust

Spielberichte KW 25

Damen: TCU 2 – TA TSV Betzingen  1:8

Im dritten Spiel gab es die (erwartete) erste Niederlage gegen den souveränen Tabellenführer. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 1:5 bereits die Niederlage besiegelt, lediglich Ariane Hendlmeier gewann ihr Spiel in zwei klaren Sätzen. Verena Eitle hatte am ehesten noch die Chance zum Sieg, musste sich aber nach zwei ganz engen Sätzen geschlagen geben. Sabrina Heitzler, Undine Geisel, Nicole Bock und Leonie Seitz jedoch waren chancenlos und verloren jeweils in zwei klaren Sätzen. In den Doppeln wurde zwar um jeden Ball gekämpft, aber Eitle/Bock, Hendlmeier/Geisel und Seitz/Erena-Loraine Hemmert mussten die Überlegenheit ihrer Gegenüber neidlos anerkennen und verloren jeweils klar.

Herren 55: TCU – TA TG Reichenbach  3:3 (54:42 nach Spielen)

So knapp die erste Niederlage war, genauso hauchdünn und glücklich war der Sieg im zweiten Rundenspiel. Nach den Einzeln war ein Zwischenstand von 2:2 zu verzeichnen, denn Reiner Eitle und Werner Klement gewannen klar in zwei Sätzen, wobei Werner seinen Gegner sogar mit der „Höchststrafe“ vom Platz schickte. Dierk Lesti und Rainer Baar verloren jeweils in zwei Sätzen, wobei Rainer ganz nahe am Sieg schmeckte. In den Doppeln verloren Lesti/Klement während das  „Rainer-Doppel“ Baar/Eitle auch wieder den Gegner mit der „Höchststrafe“ vom Platz schickte. Ein hauchdünner, aber schöner Erfolg.

Junioren: FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TCU  2:4

Der zweite Sieg im zweiten Spiel gelang der Nachwuchstruppe, die nun Tabellenführer ist. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen. Nic Reisenauer nach zwei klaren Sätzen und Daniel Hermann hauchdünn mit 7:10 im Matchtiebreak konnten den Platz als Sieger verlassen. Marius Stenzel und Valentin Münz hatten es mit einem Brüderpaar zu tun, mit deren Spiel sie beide nicht zurecht kamen und jeweils in zwei Sätzen unterlagen. Wie so oft mussten die Doppel die Entscheidung bringen und hier hatten unsere Jungs bei der Aufstellung das glücklichere Händchen und Reisenauer/Hermann und Stenzel/Münz siegten jeweils nach zwei klaren Sätzen. Ein schöner Erfolg, weiter so!

Juniorinnen: TCU 1 – TC Deggingen  3:3 (58:54 nach Spielen)

Ein hauchdünner zweiter Sieg im dritten Spiel. Nach den Einzeln gab es einen Rückstand von 1:3 zu verzeichnen und die Siegchancen äußerst knapp. Lediglich Erena-Loraine Hemmert konnte siegen, wobei Sarah Bauer denkbar knapp im Matchtiebreak 10:12 unterlag. Vanessa Richter und Tajana Pantic verloren jeweils nach zwei ganz engen Sätzen. In den Doppeln sollte sich das Wintertraining bezahlt machen, denn Richter/Hemmert gewannen nach zwei klaren Sätzen und Baur/Pantic setzten sich dann im Matchtiebreak doch noch souverän mit 10:4 durch. Ein schöner Erfolg der jungen Truppe!

Juniorinnen: TC G.-W Köngen – TCU 2  0:6

Auch im dritten Spiel musste die Nachwuchstruppe (noch) Lehrgeld zahlen, aber die Einzelergebnisse waren nicht mehr so deutlich. Louisa Seybold, Madeleine Borazio, Jessica Koser und Eva Bückert kämpften zwar um jeden Punkt, aber mussten sich geschlagen geben. Deutlich offener waren die abschließenden Doppel, Seybold/Borazio und Koser/Bückert unterlagen, aber trotzdem kein Beinbruch.

Mädchen:  TCU – TV Gingen 1:5

Zwar wurden alle Einzel von Jessica Koser, Eva Bückert, Sanja Pantic und Sara Pantic alle verloren, aber die Spielausgänge waren z.T. recht eng, wobei besonders Sara Pech hatte, denn sie unterlag knapp erst im Matchtiebreak. In den Doppeln gelang Bückert/Sanja Pantic ein klarer Zweisatzsieg, Koser/Sara Pantic unterlagen hingegen in zwei Sätzen. Vielleicht reicht es beim nächsten Mal? | ust 

Spielberichte KW 24

Damen: TCU 1 – TC Donzdorf 1  8:1

Mit einem Kantersieg gegen einen klar überforderten Gegner startete die erste Damenmannschaft in die Freiluftsaison. Bereits nach den Einzeln war beim 5:1 Zwischenstand die Entscheidung gefallen, denn Christine Scheufele, Laura Bassotti, Jessica Beiswanger und die aufgerückte Adriane Hendelmeier gewannen jeweils souverän in zwei Sätzen und Petra Pieczynski hatte im Matchtiebreak knapp das Glück der Tüchtigen auf ihrer Seite. Lediglich Sabrina Heitzler hatte in zwei Sätzen das Nachsehen. In den Doppeln war die Überlegenheit der Gastgeber noch deutlicher, denn Scheufele/Beiswanger, Bassotti/Pieczynski und Janine Funk/Hendlmeier gaben in ihren überlegenen Doppeln zusammen nur drei(!) Spiele ab. Ein vielversprechender Auftaktsieg!

Junioren: TCU – TC Heiningen  4:2

Erfreulich dieser hauchdünne Sieg im Auftaktspiel der jungen Truppe. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen. Johannes Graff und Valentin Münz gewannen jeweils in zwei Sätzen, wobei es bei Valentin relativ eng herging. Nic Reisenauer und Daniel Hermann verloren jeweils nach zwei knappen Sätzen. In den abschließenden Doppeln gewannen Reisenauer/Hermann klar in zwei Sätzen und Graff/Moritz Bohn, der sein erstes Doppel überhaupt in einem Punktspiel machte, gewannen nach hartem Kampf glücklich im Matchtiebreak. Toller Auftakt, weiter so!!

Juniorinnen: TC Ebersbach 2 –TCU 1   1:5

Nach der Auftaktniederlage nunmehr der erste Sieg. In den Einzeln gewannen Erena-Loraine Hemmert in zwei Sätzen und Tijana Palackovic und Sarah Baur entschieden jeweils den Matchtiebreak für sich, Vanessa Richter musste sich hingegen nach zwei engen Sätzen geschlagen geben, Zwischenstand somit 1:3. In den Doppeln waren dann nach jeweils zwei offenen Sätzen Palackovic/Richter und Hemmert/Baur zum verdienten Sieg erfolgreich. Auch hier schöner Sieg und weiter so!

TCU 2 – TA TSV Jesingen  0:6

Zwar auch wieder eine Niederlage, aber in den Spielen deutlich knapper als in der Vorwoche. Louisa Seybold verlor nach zwei knappen Sätzen und Madeleine Borazio musste sich unglücklich im Matchtiebreak mit 8:10 geschlagen geben. Tajana Pantic verlor klar und Lea Bückert schaffte es fast in den Matchtiebreak. Das Doppel Seybold/Borazio verlor nach zwei engen Sätzen, Bückert/Pantic hingegen verloren (diesmal noch) klar. Das nächste Spiel gehört euch!

Mädchen: TC Lichtenwald – TCU  6:0

Die Mannschaft konnte nur zu dritt antreten und somit war bereits ein Einzel und Doppeln kampflos verloren. Eva Bückert, Sanja und Sara Pantic kämpften zwar wacker, hatten aber keine Chance. Nächstes Spiel wird’s besser!

Hobby Damendoppel: TCU – ETV Nürtingen 0:4

Auf verlorenem Posten stand die Mannschaft gegen einen Gegner mit zwei ehemaligen Oberligaspielerinnen. Helma Autrata/Sonja Riesner- Hendlmeier in der ersten Runde und Edith Roos/Riesner-Hendlmeier in der zweiten Runde mussten sich jeweils in zwei klaren Sätzen geschlagen geben. Dr.Waltraud Legeler/Ivonne Hönig schafften es zwar in den Matchtiebreak, verloren diesen aber klar. In zwei Sätzen unterlagen dann noch klar. Legeler/Marie-France Schumacher verloren abschließend dann auch noch in zwei Sätzen. Kein Beinbruch. | ust

Spielberichte KW 23

Herren: TCU – TA TSV Esslingen  0:6

Zum Auftakt der Freiluftsaison gab es gleich eine empfindliche Niederlage, die ersatzgeschwächte Mannschaft hatte gegen einen starken Gegner nicht den Hauch einer Chance. In den Einzeln verloren Christopher Heitzler, Michael Wissner, Stefan Meier und Daniel Hermann jeweils in zwei klaren Sätzen. Die bedeutungslos gewordenen Doppel mit Meier/Jörg Kutruff und Daniel Hermann/Valentin Münz verloren ebenso deutlich. Es kann nur aufwärts gehen.

Herren 55: TCU – TA TSV Musberg  3:3 ( 6:7 nach Sätzen)

Eine unglückliche und unnötige Niederlage zum Rundenbeginn. Nach den Einzeln waren beim Zwischenstand von 3:1 die Weichen noch auf Sieg gestellt, denn Eberhard Bodmer und Volker Weigele jeweils in zwei klaren Sätzen gewannen ebenso wie Rainer Baar, der zwar in den Matchtiebreak mußte, diesen aber deutlich für sich entschied. Lediglich Dierk Lesti mußte sich geschlagen geben. In den Doppeln mußte nun die Entscheidung her, aber Lesti/Baar und Weigele/Thomas Walla verloren ihre ersten Sätze zwar knapp, aber die zweiten Sätzen waren beide jeweils eine klare Angelegenheit für die Gegner. Schade um den greifbar nahen Sieg!

Damen: TA TSV Jesingen 2 – TCU 2  4:5

Bereits den zweiten Sieg im zweiten Match landete die junge Mannschaft. Nach den Einzeln gab es einen 3:3 Zwischenstand, denn Verena Eitle in zwei klaren Sätzen gewann ebenso wie Erena-Loraine Hemmert und Undine Geisel dann klar im Matchtiebreak. Pech hatte Adriane Hendlmeier, die denkbar knapp im Matchtiebreak unterlag. Larissa Maneck und Anna Schwamborn verloren jeweils in zwei Sätzen. In den Dopeln, die die Entscheidung bbrachten, hatte man bei der Aufstellung ein gückliches „Händchen“, denn Eitle/Manneck und Geisel/Hemmert gewannen klar in zwei Sätzen, wogegen Hendlmeier/Schwamborn sich nach zwei engen Sätzen geschlagen geben mußten. Ein schöner Erfolg, weiter so!

Juniorinnen: TCU 2 – TC Dettingen/Teck  0:6

Zum Auftakt eine deftige Niederlage für die junge und unerfahrene Truppe, bei der einige zum ersten Punktspiel überhaupt auf dem Platz standen. Die Einzel von Louisa Seybold, Madeleine Borazio, Lea Bückert und Nikola Hönig gingen ebenso klar verloren wie die Doppel Bückert/Hönig und Seybold/Borazio, die aber immerhin drei Spiele entscheiden konnten. Kein Beinbruch, aller Anfang ist schwer, es kommen auch noch andere Spiele!

Knaben: TC Lichtenwald – TCU 6:0

Auch hier gilt, daßß noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Die Einzel von Luis Görig, Glenn Meier und Nick Meier wurden deutlich verloren, Luca Bock schaffte es wenigstens, seinem Gegner  vier Spiele abzuringen. Auch in den Doppeln G.Meier/Bock und Görig/Linus Morten Mohring musste man neidlos die Überlegenheit und längere Spielpraxis der Gegenüber anerkennen. Nächstes Mal wird’s besser!

Mädchen: TCU –TC Göppingen 1:5

Trotz der Niederlage schlugen sich die Mädchen recht wacker, denn keiner der Sätze ging klar verloren, sondern es wurde darum gekämpft. Jessica Koser, Eva Bückert, Sanja Pantic und Sara Pantic zeigten tollen Einsatz. Koser/Sara Pantic verloren ihr Doppel nach z.T. engen Spielen aber Bückert/Sanja Pantic schafften es in den Matchtiebreak und gewannen diesen glücklich zum 1:5 Endstand, ein Auftakt, der Mut machen sollte, weiter so! | ust

Spielbericht KW 19

Damen 2: TV Mittelstadt – TCU 2     3:6

Ein hervorragender Start in die Freiluftsaison gelang der zweiten Damenmannschaft, denn sie kehrte mit einem nicht unbedingt erwarteten Auswärtssieg zurück. Bereits nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:4 eine kleine Vorentscheidung gefallen, denn Sabrina Heitzler und Janine Funk gewannen in zwei Sätzen und Diana Geisel und Nachwuchsspielerin Erena-Loraine Hemmert konnten sich jeweils knapp im Matchtiebreak durchsetzen, Larissa Manneck und Undine Geisel unterlagen hingegen je nach zwei engen Sätzen. In den Doppeln stellte man taktisch klug auf und auch das Wintertraining machte sich bemerkbar, denn Heitzler/U.Geisel und Manneck/Hemmert gewannen jeweils im Matchtiebreak deutlich. Lediglich das Doppel 1 mit D.Geisel/Funk musste sich knapp zum 3:6 Endstand geschlagen geben. Ein schöner Auftakt, weiter so!! | ust